A+ A A-

Hinweis für Wassersportler

Mitteilung des Wasserwirtschaftsamtes Ansbach (WWA) zur Saugbaggerung am Altmühlsee

Im Herbst 2015 kam erstmalig ein Saugbagger im Altmühlsee zum Einsatz, der die ca. einen Meter dicken Sedimentablagerungen der Auslauftulpe entfernte. Anschließend entwässerten die Sedimente neun Monate in den beiden Absetzbecken und wurden im September und Oktober 2016 auf umliegende Ackerflächen ausgebracht.

In diesem Jahr werden die Sedimente im Bereich der Hirteninsel im Südosten des Sees entfernt. Hier liegen ebenfalls größere Sedimentschichten bis 0,70 m vor. Vom WWA Ansbach werden zwei innovative Saugbaggerverfahren eingesetzt, um weitere Erfahrungswerte zu gewinnen. Die Transportleitung zwischen Altmühlsee und den beiden Absetzbecken wurden bereits in den vergangenen Wochen aufgerüstet und ab 1. April 2017 nahm der Saugbagger seine Arbeiten auf. Die verlegte Transportleitung sowie die Entnahmefläche im Altmühlsee sind mit Bojen abgesteckt. 
Das WWA bittet, diese Bereiche zu meiden.

 Hinweis Saugbagger

Fränkisches Seenland 

blue green orange red

Copyrights © Zweckverband Altmühlsee     Impressum | Kontakt